Fenster schlie�en

Turnerschaft
Großburgwedel e.V

Sie befinden sich hier: Der Verein Neuigkeiten


aktivCenter
Sportassistenten der TSG lernen ERSTE HILFE
aktivCenter

Was tun bei Sportverletzungen oder in einer Notfallsituation? Unter diesem Motto stehen die ERSTE HILFE Kurse, welche die Turnerschaft Großburgwedel e.V. in regelmäßigen Abständen und aufgrund der großen Anzahl der Übungsleiter mehrmals im Jahr in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz in den Räumlichkeiten des TSG aktiv Centers anbietet.

Den Großteil der 15 Teilnehmer/innen am zurückliegenden Kurs am 20. November bildeten die Absolventen der Anfang Oktober durchgeführten Ausbildung junger Sportassistenten/innen.

Erlernt wurden die lebensrettenden Fertigkeiten, die bei nahezu allen Notfällen angewandt werden und welche die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes überbrücken können. Die Teilnehmer übernahmen Ersthelferrollen, schätzten Notfallsituationen richtig ein und leiteten lebensrettende Maßnahmen ein.

Nach dem Theorieteil wurde das Auffinden eines Notfallpatienten mit Reanimierung geübt und man lernte auch, wie man mittels spezieller Griffe den Patienten aus einer Gefahrenzone herausbringen kann.

Fazit: Die wichtigsten Kriterien sind Ruhe bewahren, Sachlage erkennen, Sachlage beurteilen und handeln. ERSTE HILFE ist einfach, wenn man genau weiß, wo und wie man im Notfall anpacken muss. Mit dem Wissen, mit welchem die Sportassistenten/innen an diesem Tag ausgestattet wurden, sind sie bestens gerüstet, wenn einmal während einer Übungsstunde ein Notfall passieren sollte.
 
Gruppenfoto: Die Sportassistenten nach dem ERSTE HILFE Kurs im TSG aktiv Center

[Zum Vergrößern auf das Bild klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 23.11.2016 zur Abteilung aktivCenter.

Herzsport
Jahreshauptversammlung der Abteilung Herzsport am 17.11.2016
Herzsport

Die Abteilung Herzsport hatte zur Mitgliederversammlung am 17.11.2016 in die Seniorenbegegnungsstätte eingeladen und zahlreiche Mitglieder waren dieser Einladung gefolgt.

Ebenso waren zeitweise anwesend  der Vorsitzende der TSG, Ulrich Appel, und sein Stellvertreter, Ulrich Friedrich.

Nach der Begrüßung durch unseren Vorsitzenden Hans-Alfred Disselhoff wurden die Themen lt. Einladung erörtert.

Anschließend standen die Neuwahlen des Abteilungsvorstandes auf dem Programm.

Einstimmung gewählt wurden:

    1.Vorsitzender – Hans-Alfred Disselhoff
    2.Vorsitzender – Willi Rinne
    Schriftführerin A – Marion Thiem
    Schriftführerin B – Renate Rudat
    Gruppenorganisation – Helmut Schoppe
    Öffentlichkeitsarbeit und Chronik – Daniela Milicevic

Nach der Wahl wurden die Jahrespläne 2016/2017 erörtert und Berichte aus den einzelnen Gruppen.

Um 21.30 Uhr war die Versammlung beendet und der 1.Vorsitzende verabschiedete die Anwesenden.

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
 
Vorsitzender Hans-Alfred Disselhoff


Hans-Alfred Disselhoff, Renate Rudat, Marion Thiem, Helmut Schoppe, Daniela Milicevic, Willi Rinne
Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 21.11.2016 zur Abteilung Herzsport.

Kinder und Jugendturnen
TSG-Drachenfest: Kreative Kinder brauchten viel Kondition!
Kinder und Jugendturnen

Zahlreiche Familien trotzten dem nasskalten Wetter am ersten Sonntag im November und nutzen den freien Tag für einen sonntäglichen Ausflug zur Premiere des Drachenfestes, das die TSG im Stadion „Auf der Ramhorst“ veranstaltete.

Besonders die jüngsten Besucher freuten sich über die Möglichkeit, ihre eigenen Drachen individuell mit bunten Stiften zu gestalten. Nach der Fleißarbeit beim Malen war dann Ausdauer gefordert.

Aufgrund der jahreszeitlich eher ungewöhnlichen ein bis zwei Windstärken bedurfte es mehrerer Versuche mit Hilfe der Eltern, dass die Flugobjekte eine Höhe erreichten, um dauerhaft am Himmel zu bleiben.

Die erfahrenen Spezialisten unter den Besuchern nutzten einleinige Lifter, die mit zahlreichen Luftkammern sowie großer Fläche schnell und viel Auftrieb erzeugen. Die Drachenschnüre waren gespickt mit kreativen Figuren und sorgten für ein buntes Bild über dem Stadion.

Heißes „Drachenfeuer“ aus verschiedenen Fruchtsäften, leckere Bratwürste vom Holzkohlegrill und frische Waffeln wärmten die kleinen und großen Gäste. Klaus Kämper, der bei der TSG aktuell ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport absolviert und die Veranstaltung als Projekt maßgeblich vorbereitete zog insgesamt ein positives Resümee.

„Von den Teilnehmern haben wir ausschließlich positive Rückmeldungen erhalten und freuen uns über den Erfolg des Drachenfestes und seinen familiären Charakter. Mein persönlicher Dank geht an die Firma Eilhauer Maschinenbau aus Langenhagen, die zahlreiche Kinderdrachen zur Verfügung gestellt hat und damit einen großen Anteil an der gelungenen Premiere hat. Das Wetter ist jahreszeitlich bedingt schwierig hervorzusehen, lässt uns jedoch nicht abschrecken, über eine Fortführung im kommenden Jahr nachzudenken“, freut sich ein insgesamt zufriedener Organisator Klaus Kämper.

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]

 

 

     
     
     
     
     
     
Ein Beitrag von Budde, Nils am 07.11.2016 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Wettkampfturnen - Jugend
Kunstturnerinnen der TSG beim Landesfinale in Borgloh
Wettkampfturnen - Jugend

Die Turnerinnen der TSG konnten beim Landesfinale in Borgloh ihre Leistungen abrufen und erreichten einen 7. Platz.

Aufgrund einiger Verletzungsprobleme konnten nicht alle Turnerinnen einen kompletten Vierkampf turnen. Lisa Marie Wölk konnte aufgrund einer Verletzung nur an zwei Geräten starten. Am Balken und Boden turnte sie saubere und ausdrucksstarke Übungen. Leider musste sie aber auf einige schwierigere Elemente verzichten. Auch Lisa Linnenkohl konnte nach langer Verletzungspause noch keinen Mehrkampf turnen, startete aber am Stufenbarren und Balken. Edda Höltkemeyer verstärkte mit guten Leistungen die Mannschaft am Sprung und Balken. Auch Carla Steinbrecher, Josephine Küker und Marina Fortmüller zeigten ihre Leistungen. Antonia Schrader und Anja Brinker turnten einen kompletten Vierkampf. Antonia absolvierte einen fehlerfreien Wettkampf, wo hingegen Anja Brinker leider am Stufenbarren das Gerät einmal verlassen musste. Ansonsten zeigten alle Turnerinnen fehlerfreie Übungen.

Zu den erstplatzierten Mannschaften fehlten den Turnerinnen der TSG allerdings die hohen Schwierigkeiten.

Für das Team der TSG gingen Edda Höltkemeyer,  Antonia Schrader,  Lisa Linnenkohl,  Marina Fortmüller, Lisa Marie Wölk, Carla Steinbrecher , Aylin und Josephine Küker werden dieses Mal von ihrer Trainerin und Anja Brinker an den Start.

 

     

 
[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Brinker, Anja am 07.11.2016 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Rope Skipping
Niedersächsischer Nachwuchs kämpft um Pokale
Rope Skipping

Text und Bild von Erich Theis:

Am Wochenende hat die TS Großburgwedel den Einsteigerwettkampf für den niedersächsischen Nachwuchs ausgetragen. Es haben sich 10 Vereine mit 100 Springer/-innen gemeldet und es wurden zwei Wettkämpfe in jeweils 5 Altersgruppen ausgetragen. Im E4-Wettkampf sind zunächst 3 verschiedene  Speed-Disziplinen (schnelles Springen in einer bestimmten Zeit) sowie eine Compulsory (kleine Choreografie mit vorgegebener Sprungfolge) zu absolvieren. In der Kategorie E3/4 sind ebenfalls drei Speed-Disziplinen zu bewältigen , die aber im Vergleich zum E4 anspruchsvoller sind. Anschließend muss jeder Springer/-in eine selbst zusammengestellte Choreografie mit Musik vorführen. Dort kommt es auf den Schwierigkeitsgrad der Sprünge und Sprungkombinationen an, als auch auf Kreativität und Ausführung. Alle Disziplinen werden durch geschulte Kampfrichter bewertet.

Im E4-Wettkampf traten von der TS Großburgwedel 3 Teilnehmer an. Alle starteten in der am stärksten besetzten Altersklasse 4a (8 –9 Jahre). Mit Flora Wilkens (6. Platz) und Pia Laages (9. Platz) konnten zwei Springerinnen eine TOP 10 Platzierung erzielen. Julie Klaus, die erst wenige Monate trainiert, traute sich bereits ihr Können in einer Meisterschaft zu präsentieren und errang einen hervorragenden 14. Platz.

Die am stärksten besetzte Altersklasse im E3/4-Wettkampf war die AK 4 (9 – 11 Jahre). Dort traten auch 8 Springerinnen der TS Großburgwedel an. Hier konnte der Pokal für den 1. Platz in Großburgwedel verbleiben. Cosima Wilkens hat eine tolle Leistung gezeigt und war in zwei Speed-Disziplinen und im Freestyle jeweils die Beste aller Teilnehmer und konnte somit verdient den Sieg feiern. Emilia Sommerfeld verpasste nur knapp das Podest mit dem 4. Platz. Greta Heyer (7. Platz ) und Hannah Wadewitz (10. Platz) landeten unter den besten Zehn. Die guten Ergebnisse komplettierten Semra Özdemir (14.), Finja Klaus (18.) sowie Zoe-Ruth Zawadzki (19.) und Evin Özdemir (21.). Emelie Koch konnte in der AK 3 (12-14 Jahre) einen sehr guten 5.Platz gegen die seit Jahren starken Springerinnen aus den Rope-Skipping Hochburgen Lüneburg und Leer erspringen.

Neben den tollen Ergebnissen aller 12 Teilnehmer aus Großburgwedel war der Zusammenhalt des gesamten Teams bei der Meisterschaft bemerkenswert. Alle Springerinnen wurden bei ihren Auftritten durch ihr Team lautstark angefeuert und gefeiert. Coach Leonie Theis kommentierte: „Dies war ein aufregender Wettkampf und ist ein großer Erfolg aller Springerinnen gewesen. Das Schönste war aber die fantastische Stimmung und der tolle Zusammenhalt im Team.“ 

Ein Beitrag von Budde, Nils am 03.11.2016 zur Abteilung Rope Skipping.

Kinder und Jugendturnen
Sportassistenten der TSG machen sich fit für Jugendarbeit im Verein
Kinder und Jugendturnen

Fünfzehn jugendliche Mitglieder der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG) absolvierten in der zweiten Woche der diesjährigen Herbstferien eine viertägige Ausbildung zur Sportassistentin bzw. zum Sportassistenten, die vom Regionssportbund Hannover in Kooperation mit der TSG in Burgwedel durchgeführt wurde.
 
Täglich von 9 bis 16 Uhr erlernten die insgesamt 31 Teilnehmer im Alter zwischen 12 und 18 Jahren unter der Leitung von Referent Jörg Beismann vom LandesSportBund Niedersachsen theoretische wie auch praktische Inhalte zur Jugendarbeit im Sportverein. Aufsichtspflicht und Haftung, Erste Hilfe, Verantwortung und Vorbildfunktion des Übungsleiters, Leitung einer Gruppe und Umgang mit Konflikten waren Themen, die in den Vormittagsstunden im Vereinsraum am Freibad gemeinsam erarbeitet und erörtert wurden.

In den Nachmittagsstunden hieß es dann „Learning by Doing“ in der großen Sporthalle des Gymnasiums: der aktiv gestaltete Praxisteil mit Inhalten zum Aufbau und zur Gestaltung von Übungsstunden, das Erlernen kleiner und großer Spiele sowie die Vermittlung von Kenntnissen alternativer Spiel- und Sportgeräte rundeten die Ausbildung ab.

Die insgesamt sechs Abteilungen der TSG, die ihre motivierten Sportassistenten für die Ausbildung gewinnen konnten, können sich nun auf die fachkundige Unterstützung im wöchentlichen Trainingsbetrieb freuen. Die fünfzehn neuen Sportassistenten werden bereits im November gemeinsam einen Erste Hilfe Kurs absolvieren. Darüber hinaus sind weitere gemeinsame Aktionen geplant, die jeweils die Gruppendynamik fördern- als auch Fortbildungscharakter haben werden.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 25.10.2016 zur Abteilung Kinder und Jugendturnen.

Skilauf
TSG-Skifreizeit ins österreichische Stubaital im März 2017!
Skilauf

Schon im Herbst an den Winter denken!

Die Abteilung Skisport der Turnerschaft Großburgwedel e.V. (TSG)  plant die nächste Wintersportfreizeit, die wie in den vergangenen Jahren ins österreichische Stubaital in der Nähe von Innsbruck führen soll. Die Reise findet von Samstag, den 04.03.2017 bis Samstag, den 11.03.2017 statt.

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Gruppe von ca. 20 Teilnehmern ist während des einwöchigen Aufenthalts in einem kleinen, gemütlichen Familienhotel in Neustift/Ortsteil Krössbach überwiegend in Doppelzimmern untergebracht. Das Hotel befindet sich  unweit der Skibushaltestelle und der Talloipe. Das Stubaital bietet allen Freunden des Winters vielfältige Möglichkeiten: ob beim Alpinskilauf, Snowboarden,  Langlauf oder Winterwandern.

Schneesicherheit ist auf dem Stubaier Gletscher auf 3.000 Höhenmetern garantiert. Zum Reisezeitpunkt im März bieten jedoch i.d.R. auch die Skigebiete und die Loipen im Tal, die in Regionen bis 2.000  Höhenmeter reichen, genügend Schnee. Für Teilnehmer, die gerne einen „Ruhetag“ einlegen, bietet das nahegelegene Innsbruck mit seiner Altstadt und auch der imposanten Bergisel-Sprungschanze einen lohnenden Tagesausflug. Für die Gruppe werden durch die Reiseleitung gesellige Aktivitäten geplant.

Die Anreise erfolgt privat, die Reiseleitung hilft bei der Bildung von Fahrgemeinschaften.

Weitere Informationen sowie Flyer für die Anmeldungen erhalten Sie ab sofort bei Heidi Beilstein, Telefon 05139-86 29, oder per E-Mail: heidi.beilstein@t-online.de . Vorläufiger Anmeldeschluss ist der 30. November 2016.
 



Ein Beitrag von Budde, Nils am 14.10.2016 zur Abteilung Skilauf.


Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login