Fenster schlie�en

Turnerschaft
Großburgwedel e.V

Sie befinden sich hier: Der Verein Neuigkeiten


Skilauf
TSG-Skigymnastik: Kraft und Ausdauer für Loipe und Piste
Skilauf

Die Abteilung Skilauf der TSG bereitet die Frauen und Männer mit Dehn- und Ausdauerübungen sowie Konditionsgymnastik ganzjährig auf die Wintersaison vor.

Bei abwechslungsreicher Musik trainiert die altersgemischte Gruppe unter Anleitung von Semra Schulz in der Schulzeit jeweils donnerstags von 19:00 bis 20:00 Uhr in der großen Halle des Gymnasiums.

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 20.10.2017 zur Abteilung Skilauf.

aktivCenter
Projektwoche des Gymnasiums im TSG aktivCenter
aktivCenter

von: Britt Buvrin-Wolff
   
Ende September anlässlich einer Projektwoche mit dem Arbeitstitel „Blick über den Tellerrand“ hatte sich Katharina Hempen, die seit drei Jahren am Gymnasium Großburgwedel in den Fächern „Deutsch“, „Sport“ und „Werte und Normen“ unterrichtet, für das Tanzen entschieden. Einfach weil sie auch selber gerne tanzt, wählte sie deshalb das Thema „Tanzen um die Welt“.

Von Montag, dem 25.9., bis Donnerstag, dem 28.9., tanzten jeweils von 8:00 bis 9:00 Uhr 24 Schülerinnen der Jahrgangsstufen 7, 8 und 10 begeistert mit ihrer engagierten Lehrerin in den Trainingsräumen der zum Gymnasium benachbarten TSG.

Am ersten Tag fing es mit Zumba und heißen lateinamerikanischen Rhythmen an und am zweiten Tag ging es mit Hip-Hop weiter. Danach folgten dann u. a orientalische und asiatische Tänze. Dabei waren alle Schülerinnen gemeinsam mit ihrer Lehrerin besonders begeistert auch  über die Räumlichkeiten des aktivCenters, das bei dieser Projektwoche alles das bieten konnte, woran es dem Gymnasium dafür fehlt: Einen Saal mit großen Spiegelwänden, an denen sich alle Tänzerinnen selber sehen und so besser korrigieren konnten; sehr viel Platz und damit freier Raum für die unterschiedlichen Tanzschritte und Figuren; und eine fantastische Sound- und Lichtanlage, was alles zusammen den Spaß am Tanzen erheblich verstärkte und allen Beteiligten an dieser Projektwoche viele positive Eindrücke und Erfahrungen vermittelte.

Auch bei der TSG Burgwedel war man über die gute Zusammenarbeit mit dem Gymnasium erfreut und zufrieden, denn dabei konnten alle Teilnehmerinnen aktiv erleben, dass das Wohl von Kindern und Jugendlichen bei der TSG Großburgwedel einen hohen Stellenwert hat. Deshalb wird man bei der TSG gerne weiterhin bei geeigneten Aktionen mit dem Gymnasium kooperieren.












     
Ein Beitrag von Budde, Nils am 11.10.2017 zur Abteilung aktivCenter.

Tanzsport
Schnupperkurse der Tanzsparte der TSG
Tanzsport

von: Petra Garms, Abteilungsleiterin Tanzsport

 

   

Die Tanzsparte der Turnerschaft Großburgwedel (TSG) bietet ab dem 22. Oktober einen mehrwöchigen Schnupperkurs für Anfänger und Wiedereinsteiger mit leichten Vorkenntnissen an. Vom erfahrenen Tanztrainer Rüdiger Wielgoß werden Grundlagen in Standard- und Lateintänzen vermittelt.

Der Kurs ist geeignet für alle Paare, die Freude an Bewegung in geselliger Atmosphäre haben. Nach den Herbstferien findet der Kurs jeweils sonntags in der Zeit von 17:30 bis 18:30 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule im Mitteldorf in Großburgwedel statt. Der Unkostenbeitrag für 9 Unterrichtsstunden beträgt für TSG-Mitglieder 40 EUR pro Paar. Für Nicht-Mitglieder 80 EUR pro Paar.

 

Weitere Informationen und Anmeldungen bei der Abteilungsleiterin Petra Garms, Telefon 05139 – 5287 oder 0170 – 97 80 037

Ein Beitrag von Budde, Nils am 29.09.2017 zur Abteilung Tanzsport.

aktivCenter
Funktionelles Funktionstraining wird bei der TSG mehr und mehr gefragt!
aktivCenter

von: Britt Buvrin-Wolff
   
Ihren Alltag verbringen viele Menschen (in der Schule, im Beruf oder auch privat) im Stillsitzen. Denn die Arbeitswelt hat sich stark verändert, vor allem weil immer mehr Menschen einen Großteil des Tages vor den Bildschirm verbringen und nahezu ständig mit PC, Laptop, Tablett und Smartphone beschäftigt sind. Und hinzu kommt vielfach der Stress im Verkehr. Viele von uns sitzen auf dem Weg zur Arbeit im Auto, im Bus oder in der Bahn. Darunter leidet die Haltung unserer Körper, auch wenn viele Menschen das häufig zunächst nicht wahr nehmen. Spätestens, wenn es im Rücken schmerzt, wird es höchste Zeit, dagegen etwas zu tun.   














   
Noch vor wenigen Jahren wurde das Funktionstraining als „typischer Rentnersport“ belächelt. Jetzt aber wird dies mehr und mehr als ein wichtiges Angebot für Menschen gesehen, die oft recht lange aktiv im Berufsleben stehen. Darauf hat die TSG schon vor Jahren reagiert und bietet in ihrem aktivCenter Auf der Ramhorst vormittags von Montag bis Freitag viele Kurse für Funktionstraining an, am Montag, Dienstag und Donnerstag zusätzlich auch abends. Das Interesse daran hat stetig zugenommen.
   
Daneben bietet die TSG von Montags bis Freitags morgens und abends auch in der Mehrzweckhalle der Grundschule und in der SBS (Senioren-Begegnungsstätte, Gartenstraße 10) viele Möglichkeiten, sich aktiv am Präventions- und Rehabilitationssport zu beteiligen. Auch diese Aktivitäten finden erfreulicher Weise immer mehr Zuspruch. Interessenten kontaktieren am einfachsten das TSG aktivCenter telefonisch unter 05139 –  40 97 01.
   
Ein Beitrag von Budde, Nils am 27.09.2017 zur Abteilung aktivCenter.

Wettkampfturnen - Jugend
TSG-Turnerinnen verpassen Landesfinale knapp
Wettkampfturnen - Jugend

von: Astrid Brinker | Nils Budde

 

   

Mit einem 3. Platz aus der Bezirkshinrunde und einem Rückstand von nur 0,6 Punkten auf die beiden erst- und zweitplatzierten Mannschaften aus Burgdorf und Hildesheim reiste die 1. Mannschaft der TSG am vergangenen Wochenende zum Rückrunden-Wettkampf.

Trotz krankheitsbedingter Absage von Edda Höltkemeyer, einer der erfahrensten Landesligaturnerinnen der TSG, kämpfte sich das Team durch Geräte und Übungen,  belegte Rang 2 und konnte die Mannschaft aus Hildesheim hinter sich lassen. In der Endabrechnung aus Hin- und Rückrundenwettkampf kamen die Turnerinnen auf Rang 3 ein. Es fehlte letztlich nur 1/10 Punkt zum Erreichen des Landesfinals! Ein wenig enttäuscht über die denkbar knappste Entscheidung kehrten die Sportlerinnen Antonia Schrader, Lisa Marie Wölk, Marina Fortmüller, Josephine Küker und Kristin Richter zurück nach Burgwedel.

Die TSG-Nachwuchsmannschaft mit Fenja Börner, Marlena Brandt de Garcia, Mia Drexhage, Lara Metzner, Lisa Markowski und Carla Steinbrecher konnten ihren 2. Platz aus der Hinrunde in der Landesliga 3 bestätigen. Dieses ist für die junge Mannschaft, die alle zum ersten Mal in der Kür turnten, ein toller Erfolg.

In der Bezirksklasse 1, P 7 ( 9 - 13 Jahre) startete erstmals eine Mannschaft von der TSG. Nova Baumgartner, Maite Hinrichs, Mia Sauerborn, Lara Stock, Emma Voigt und Aylin Küker turnten ihre Übungen solide durch und belegten am Ende den 7. Rang. Die meisten Mädchen turnten zum ersten Mal in der P 7 und konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein.

Eine wahre Aufholjagd startete die junge Mannschaft in der Bezirksklasse 2, P6 ( 8 - 10 Jahre). Charlotta Dittrich, Elena Henkel, Kim Rodenberg, Marie Szabo,Julia Rieb und Philine Schmeding, die nach Hinrundenwettkampf noch den undankbaren 4. Platz begelegten, hatten sich das Podium der ersten drei Plätze fest vorgenommen. Sie turnten einen super Wettkampf, wurden Tagessieger und erreichten am Ende mit dem 2. Platz in der Gesamtwertung.

Die jüngste Mannschaft in der Bezirksklasse 3 P 5 ( 7 - 9 Jahre) startete im größten Teilnehmerfeld. Jette Bottländer, Liliana Brandt de Garcia, Antonia Dittrich, Finja Ziefle, Juli Bürge und Hanna Bruns belegten in der Addition der beiden Wettkampftage einen guten 6. Platz. Mit zwei 2. Plätzen und einem 3. Platz blickt die Abteilung der TSG dennoch zufrieden auf die Mannschaftswettbewerbe auf Bezirksebene zurück.

 
Mannschaft P5


Mannschaft P6/P7


1. Mannschaft
Archivbild vom Hinrundenwettkampf

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 26.09.2017 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Skilauf
TSG Mitglieder planen Skifreizeit 2018
Skilauf

Schon im Herbst an den Winter denken
 
von: Barbara Stamm, Abteilungsleiterin Skilauf

Die Abteilung Skilauf plant eine privat organisierte Wintersportfreizeit, die wie in den vergangenen Jahren ins Stubaital führen soll. Die Reise findet von Samstag, den 03.03.2018 bis Samstag, den 10.03.2018 statt. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Die Gruppe von ca. 20 Teilnehmern ist in einem kleinen, gemütlichen Familienhotel in Neustift/Ortsteil Krössbach untergebracht (Unterbringung überwiegend in Doppelzimmern). Das Hotel befindet sich  unweit der Skibushaltestelle und der Talloipe.

Das Stubaital bietet allen Freunden des Winters vielfältige Möglichkeiten, ob beim Alpinskilauf, Snowboarden,  Langlauf oder Winterwandern. Schneesicherheit ist auf dem Stubaier Gletscher auf 3.000 Höhenmetern garantiert. Zum Reisezeitpunkt im März bieten jedoch i.d.R. auch die Skigebiete und die Loipen im Tal, die in Regionen bis 2.000  Höhenmeter reichen, genügend Schnee.

Für Teilnehmer, die gerne einen „Ruhetag“ einlegen, bietet das nahegelegene Innsbruck mit seiner Altstadt und auch der imposanten Bergisel-Sprungschanze einen lohnenden Tagesausflug. Für die Gruppe werden durch die Reiseleitung gesellige Aktivitäten geplant.

Die Anreise erfolgt privat, die Reiseleitung hilft bei der Bildung von Fahrgemeinschaften.

Weitere Informationen sowie Flyer für die Anmeldungen erhalten Sie ab sofort bei der Abteilungsleiterin Skilauf Barbara Stamm telefonisch unter 0179 – 22 18 968, oder per E-Mail: ba-sta@gmx.de  Vorläufiger Anmeldeschluss ist der 22. Dezember 2017.

Der Flyer mit allen wichtigen Informationen sowie Anmeldeformular steht als Download [hier] zur Verfüfung.
 


Archivbilder
[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]



Ein Beitrag von Budde, Nils am 22.09.2017 zur Abteilung Skilauf.

Basketball
Jugendliche TSG-Basketballer mit starkem Saisonauftakt!
Basketball

Das TSG-Nachwuchsteam der U16 feierte am Wochenende einen ungefährdeten 99:36 Auswärtssieg beim Heeßeler SV. Durch eine starke Defensivarbeit gelangen den Gastgebern im zweiten Viertel nur vier Punkte und der TSG mit den Spielern Sören, Tobin, Lucas, Janni, Dominic und Laurenz eine beruhigende Halbzeitführung von 47:13.

Mit dem Auftritt schließt das Team von Trainer Srdan Korac nahtlos an die Leistungen der Vorsaison an, in welcher die Mannschaft den Gesamtsieg der U14 in der Bezirksoberliga feierte. Bereits am kommenden Sonntag, 24.09. möchte das Team beim Heimspiel gegen die Hannover Dragons die Tabellenführung verteidigen. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums.

Das Basketballteam freut sich über weitere Spieler, die Lust haben, dienstags zwischen 17:00 und 18:30 Uhr sowie donnerstags zwischen 17:30 und 19:00 Uhr in der Sporthalle des Gymnasiums unter fachkundiger Anleitung Basketballluft zu schnuppern.

Weitere Infos auf der Abteilungsseite [hier]

 






Archivfoto der U14 aus der Saison 2016/17
Ein Beitrag von Budde, Nils am 19.09.2017 zur Abteilung Basketball.

Hip Hop & Dance
„Crazy Dancer“ suchen Verstärkung
Hip Hop & Dance

von: Britt Buvrin-Wolff
     
„FUN & DANCE“ ist ein zeitgemäßer Oberbegriff, um vor allem Jugendliche und auch jung gebliebene Erwachsene für einen Musik- und Spaß-betonten Tanzsport zu gewinnen und zu begeistern. Und weil die Kombination aus Gleichgewichtsübungen, tänzerischer Bewegung vornehmlich im 4/4-Takt und sozialem Verhalten für viele Jugendliche „irrsinnigen“ Spaß macht, nennt man die Ambitionierten unter ihnen bei der TSG die „Crazy Dancer“. Und die gibt es in drei Altersstufen: Dem Vorschulalter bis zu 6 Jahren, dem Grundschulalter zwischen 6 und 9 Jahren (Crazy-Dancer Middle) und dem Sekundarschulalter von 10 bis 15 Jahren (Crazu-Dancer Maxi).  
Übungsleiterin und Tanzpädagogin W. Anna Hotopp mit den Crazy Dancern.
     
In allen Altersgruppen werden generell die gleichen Bewegungsabläufe erlernt, trainiert und vor allem sinnvoll miteinander kombiniert. Das geschieht „spielerisch“ dadurch, dass zu den erlernten Tanz-Stilen passende Choreographien einstudiert werden und dabei die Bewegungsabläufe, die Präzision, die Disziplin, das soziale Gruppenverhalten im erforderlichen Aufeinander-Achten und auch die schnelle Reaktionsfähigkeit bei fröhlichem Beisammensein entwickelt, gefördert und gefestigt werden

Bei zwei Altersgruppen beginnen in dieser Woche neue Kurse, zu denen sich Interessierte noch anmelden können:

Die Crazy Dancer Middle üben von 15.30 bis 16.30 Uhr, und die
Crazy Dancer Maxi üben von 16.30 bis 17.30 Uhr jeweils donnerstags in der Turnhalle der Grundschule Im Mitteldorf Großburgwedel,
erstmalig also am 21. September 2017.

Anmelden kann man sich bei der TSG oder direkt zum Kursbeginn bei der Tanzpädagogin W. Anna Hotopp.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 19.09.2017 zur Abteilung Hip Hop & Dance.

Sport für Menschen mit geistigen Behinderungen
Sport für Menschen mit geistiger Behinderung: Olaf Merten neuer Abteilungsleiter
Sport für Menschen mit geistigen Behinderungen

Mitgliederversammlung wählt Olaf Merten zum neuen Abteilungsleiter
   
Anlässlich der Mitgliederversammlung am 15. September endete offiziell die Ära von Friedrich Kruse, der die Leitung der Abteilung „Sport für Menschen mit geistiger Behinderung“ nach 30 Jahren auf eigenen Wunsch beendete. Unter großem Applaus dankte TSG-Vorsitzender Uli Appel dem vor sechs Monaten zum TSG-Ehrenmitglied gewählten Kruse für sein Engagement und das Herzblut für den Sport.

Vor allem seine Fähigkeit, Menschen für ein Engagement im Sport zu begeistern half Friedrich Kruse, dass er kontinuierlich aktive Mitstreiterinnen und Mitstreiter für sein Team und seine Vorhaben gewinnen konnte, die seine Ideen und Vorhaben unterstützen. Hervorzuheben und von besonderer Bedeutung ist die traditionelle Osterfreizeit. Seit 1989 bis heute führt die TSG jährlich unter der Leitung von Friedrich Kruse und in Zusammenarbeit mit dem Behindertensportverein Hannover mit über 40 Teilnehmer/innen und 10 Betreuer/innen die gemeinsame, 10-tägige Osterfreizeit im niederbayerischen St. Englmar durch.

Die zahlreichen Gespräche und der Gedankenaustausch aller Beteiligten in den zurückliegenden Wochen halfen, eine neue Organisationsstruktur für die Abteilung zu finden, die den Sportbetrieb in den kommenden Jahren sicherstellt. Mit Olaf Merten erklärte sich ein neuer Abteilungsleiter bereit, die Geschicke gemeinsam mit dem Gesamtverein und der Vereinsgeschäftsstelle zu übernehmen. Olaf Merten ist seit rund zehn Jahren aktives Mitglied in der TSG und kümmert sich in seinem beruflichen Umfeld in der Behindertenhilfe als Abteilungsleitung für den Bereich Wohnen um alle stationären und ambulanten Betreuungsangebote.

TSG-Vorsitzender Uli Appel zeigte sich nach der einstimmigen Wahl des neuen Abteilungsleiters erleichtert und zufrieden und freut sich, dass die TSG den rund 90 Mitglieder der Abteilung weiterhin ein durch qualifizierte Übungsleiter/innen umfangreiches Sportangebot ermöglichen kann.

Friedrich Kruse (v.l.n.r.), TSG-Vorsitzender Uli Appel, Sprecher der Mitglieder MgB Sicco Bremer und Olaf Merten.


Uli Appel (links) mit dem Sprecher der Mitglieder der Abteilung MgB, Sicco Bremer

[zum Vergrößern auf die Bilder klicken]

   
Allgemeines zur Abteilung „Sport für Menschen mit geistiger Behinderung“

In der Abteilung Sport für Menschen mit geistiger Behinderung bietet die TSG gegenwärtig in acht verschiedenen Gruppen Sport mit ausgebildeten Übungsleitern für rund 90 geistig behinderte Menschen an. Fünf Gruppen mit rund 40 behinderten Menschen finden in Burgdorf statt, weil es dort, wie in vielen anderen Gemeinden, kein eigenes Angebot für geistig behinderte Menschen gibt. Die gute Zusammenarbeit mit der Behindertenhilfe der Pestalozzistiftung und dem Verein „Lebenshilfe“ in Burgdorf machte diese Entwicklung möglich.
     
Friedrich Kruse (v.l.n.r.), Olaf Merten und Uli Appel Friedrich Kruse (v.l.n.r.), Stefan Bremer und Uli Appel Uli Appel bedankt sich bei Übungsleiterin Marita Kruse
Ein Beitrag von Budde, Nils am 19.09.2017 zur Abteilung Sport für Menschen mit geistigen Behinderungen.

Herzsport
TSG-Herzsport: Einladung zur Mitgliederversammlung 2017
Herzsport

Burgwedel im September 2017

An die Mitglieder und Angehörige der Abteilung Herzsport
der Turnerschaft Großburgwedel e.V.

Einladung zur Mitgliederversammlung der Abteilung Herzsport der TSG

Sehr geehrte Damen, Herren und Angehörige,

hiermit lade ich Sie zur Mitgliederversammlung der Abteilung Herzsport der TSG recht herzlich ein.

Die Sitzung findet am Donnerstag den 09.11.2017 um 19.00 Uhr

in der Seniorenbegegnungsstätte Großburgwedel, Gartenstr.10 statt.
 
     
Tagesordnung

1. Begrüßung
2. Vortrag zum Thema: Die neuen Pflegegrade nach dem Pflegeversicherungsgesetz
3. Bericht des Vorstandes
4. Jahresplan 2018
5. Bericht aus den Sportgruppen
6. Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung können bis Dienstag den 31.10.2017 bei der Abteilungsleitung eingereicht werden.

Mit sportlichen Gruß

Hans-Alfred Disselhoff
Abteilungsleiter Herzsport   
Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 14.09.2017 zur Abteilung Herzsport.

Rope Skipping
Rope Skipper feiern wieder ihr Sommerfest mit Auftritten und Olympiade!
Rope Skipping

Am Sonntag fand wieder das jährliche Sommerfest der Rope Skipper der TSG statt. Das Fest begann zunächst in der Turnhalle des Gymnasiums mit den Auftritten beider Rope Skipping Gruppen. Viele Eltern, Großeltern sowie andere Bekannte und Freunde sahen zunächst die extra einstudierte Choreografie der Mad Jumpers (8 – 12 Jahren) und der Burning Ropes (ab 12 Jahre). Beide Gruppen zeigten, was sie im letzten Jahr gelernt hatten und holten sich ihren verdienten Applaus von den zahlreichen und begeisterten Zuschauern.

Nun wurde die Veranstaltung nach draußen verlegt und die Olympiade gestartet. Es wurden 2-er Teams gebildet, die insgesamt acht Spiele absolvierten und fleißig Punkte sammelten. So sollte man eine Klobürste so weit wie möglich werfen oder zwei Wäscheklammern mit ausgestreckten Armen so lange wie möglich zusammendrücken. Beim Zusammendrücken der Wäscheklammern wurde ein Rekord nach dem anderen erkämpft. Der TSG-Rekord wurde letztendlich von „Opa Lutz“ mit 22 Minuten Haltedauer aufgestellt. Er sicherte hiermit seinem Team eine TOP 3 – Platzierung.

Alle Teams hatten viele Punkte gesammelt und eine Menge Spaß. Bei der Siegerehrung erhielt jedes Team Preise, die freundlicherweise von der Firma Rossmann gespendet wurden. Bei vielen netten Gesprächen ließ man das Sommerfest anschließend ausklingen.

Weitere Informationen zur Abteilung Rope Skipping, Ansprechpartner und Trainingszeiten sind auf der Abteilungseite hier zu finden.

 

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken]
Ein Beitrag von Theis, Astrid am 14.09.2017 zur Abteilung Rope Skipping.

Leichtathletik
Vereinsmeisterschaften der TSG-Leichtathleten 2017
Leichtathletik

von: Daniel Pfuhl | Nils Budde

     

Im Zeitfenster zwischen Schulanfang und Herbstferien nutzen die TSG-Leichtathleten traditionell einen ihrer wöchentlichen Trainingstage Dienstag und Donnerstag für die Ausrichtung der jährlichen Vereinsmeisterschaften.

Die Wetterprognose für den 07. September war vielversprechend, aber plötzlich einsetzender Starkregen zwang das Organisationsteam um Abteilungsleiter Karsten Nettersheim zu einer kurzfristigen Verlegung vom Sportplatz „Auf der Ramhorst“ in die Sporthalle der Oberschule.

Unterstützt von den TSG-Übungsleiter/innen Ann-Kristin Plesse, Rebekka Hoppenstedt und Daniel Pfuhl sowie zahlreicher Eltern waren über 30 Kinder- und Jugendliche mit Ehrgeiz und Spaß bei der Sache. In den Disziplinen Standweitsprung, Medizinballwurf, Sprint und Rundenlauf mussten sich die Teilnehmer/innen während des zweistündigen internen Wettstreits beweisen und freuten sich abschließend stolz über ihre Urkunden.

 
[zum Vergrößern des Bildes auf das Bild klicken]
     

Wer Interesse an der Leichtathletik hat, ist zum Schnuppern jederzeit herzlich eingeladen. Bis zu den Herbstferien wird jeweils dienstags und donnerstags ab 17:00 Uhr auf dem Sportplatz „Auf der Ramhorst“ trainiert. In der Zeit zwischen Herbst- und Osterferien sowie bei Regen findet das Training in der Sporthalle der Oberschule statt.

Weitere Infos findet man hier auf der Abteilungsseite.

Ein Beitrag von Budde, Nils am 12.09.2017 zur Abteilung Leichtathletik.

aktivCenter
TSG Vorstand bei der Verleihung „Sterne des Sports“
aktivCenter

Uli Appel und Ulli Friedrich standen dem diesjährigen Publikum bei der Verleihung „Stern des Sports“ der Hannoverschen Volksbank erstmals nicht als teilnehmender Verein, sondern anlässlich der Auswahl und Verleihung Anfang September in der Börse zu Hannover als Interviewpartner zur Geschichte des Sterns zur Verfügung.

Als Sieger auf Bezirks- und Landesebene sowie Vizebundessieger des ersten Sterns war die Nachhaltigkeit des Angebotes für Herzsport die vordringliche Frage. Uli Appel freute sich mitteilen zu können, dass dieses Sportangebot noch heute ein fester Bestandteil der TSG ist und sich unter der quirligen Leitung von Alfred Disselhoff weiterhin großer Beliebtheit erfreut.

Über den Wettbewerb „Sterne des Sports:

Der Deutsche Olympischen Sportbundes (DOSB) zeichnet jährlich in Zusammenarbeit mit  Volksbanken und Raiffeisenbanken Vereine aus, die neben ihren sportlichen Aktivitäten vor allem auch durch gesellschaftliches Engagement überzeugen. Die Auszeichnung wird auf regionaler- (Bronze), landesweiter- (Silber) sowie bundesweiter Ebene (Gold) vergeben.

 
Olympiaturner und Schirmherr Andreas Toba nach dem Meinungsaustausch mit dem TSG-Vorsitzenden Uli Appel (rechts) sowie seinem Stellvertreter Ulli Friedrich (links).
Ein Beitrag von Budde, Nils am 11.09.2017 zur Abteilung aktivCenter.

Wettkampfturnen - Jugend
TSG Turnerinnen bei Bezirks-Hinrunde in Hildesheim erfolgreich
Wettkampfturnen - Jugend

von: Astrid Brinker | Nils Budde    
     
Für die jüngsten Wettkampfturnerinnen stand das erste Septemberwochenende ganz im Zeichen der Bezirks-Hinrunde und so brach die TSG-Delegation bereits am frühen Morgen in die Domstadt Hildesheim auf.

Die TSG-Nachwuchssportlerinnen Pia Schöttker, Janna Ziefle und Karina Lieder starteten in der Altersklasse 6 Jahre  in ihren ersten großen Wettkampf und belegten mit guten Leistungen die Plätze 6., 10. und 11. Lotta Bremer startete in der Altersklasse 7 Jahre und belegte in dem größten Starterfeld einen guten 16. Platz. Alle waren sehr stolz über ihre Ergebnisse und freuten sich über ihre ersten Urkunden und Medaillen.

Am Nachmittag  begannen in der Bezirksklasse P 5  der Jahrgänge 2008-2010 die Mannschaftswettbewerbe.  Jette Bottländer, Liliana Brandt de Garcia, Antonia Dittrich, Finja Ziefle, Juli Bürge und Hanna Bruns turnten ihre Übungen sehr ambitioniert und erkämpften im Starterfeld mit 15 Mannschaften guten 5. Platz.

Am Sonntagmorgen gingen die Turnerinnen Carlotta Dittrich, Elena Henkel, Julia Rieb, Philine Schmeding, Marie Szabo und Kim Rodenberg in der Bezirksklasse 2 der Jahrgänge 2007-2009 an den Start. Mit nur 0,1 Punkten  Rückstand  belegten sie den 4. Platz und verpassten das Treppchen nur denkbar knapp.

In der Bezirksklasse 1 der Jahrgänge 2004-2008 starteten Nova Baumgartner, Maite Hinrichs, Mia Sauerborn, Emma Voigt und Aylin Küker. Auch sie belegten mit Rang 6 eine gute Platzierung.

Am Nachmittag starteten die älteren Turnerinnen in der Qualifikation zur Landesliga. In der Landesliga 3 der Jahrgänge 2004-2007 startete erstmals eine Mannschaft der TSG. Fenja Börner, Marlena Brandt de Garcia, Mia Drexhage, Lara Metzner, Lisa Markowski und Carla Steinbrecher zeigten in ihren ersten Kürübungen gute Leistungen und belegten einen tollen 2. Platz.
    
Die 1. Mannschaft der TSG startete in der Landesliga 1 und belegte den 3. Platz mit nur 0,6 Punkten zu den vorderen Plätzen, die zur Qualifikation für das Landesfinale berechtigen. Antonia Schrader, Lisa Marie Wölk, Marina Fortmüller, Edda Höltkemeyer, Josephine Küker und Kristin Richter  werden  in der 2. Bezirksrunde in Holle Grasdorf am 23./24.09.  versuchen diesen Vorsprung aufzuholen.
 


     
Die 1. Mannschaft der TSG (Reihe oben) startete in der Landesliga 1 und kämpft nach Rang 3 im Hinrundenwettkampf um die Qualifikation für das Landesfinale.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 07.09.2017 zur Abteilung Wettkampfturnen - Jugend.

Volleyball
Gratulation zur Hochzeit!
Volleyball

Der Vorstand der Turnerschaft Großburgwedel gratuliert Katrin Pahl und Dirk Ponikau von ganzem Herzen zur Hochzeit und wünscht dem Brautpaar für ihre gemeinsame Zukunft alles erdenklich Gute!

Weiterhin natürlich viel Freude beim Sport und der Organisation des Trainings- und Spielbetriebs der TSG-Volleyballer!

1.000 Dank für Euer Engagement!

 
Ein Beitrag von Budde, Nils am 04.09.2017 zur Abteilung Volleyball.

Handball
Sporthaus Gösch erfüllt Handballtraum für TSG-Handballminis!
Handball

TSG Nachwuchs durfte sein Punktspiel gegen den TSV Anderten als Vorspiel der Bundesligabegegnung der Recken gegen Wetzlar in der riesigen TUI-Arena in Hannover austragen.
 
Text und Bild von: TSG Handball, Markus Mücke
 
„Einmal in einer der größten deutschen Handballhallen spielen“ ist vermutlich der Traum vieler junger Handballerinnen und Handballer. Für die Handballminis der Turnerschaft Großburgwedel wurde dieser Wunsch am Sonntag Wirklichkeit.

Auch wenn in der knapp 10.000 Zuschauer fassenden Multifunktionsarena am hannoverschen Messegelände zum Jugendspiel nur ca. 50 Zuschauer anwesend waren, war es für die kleinen Nachwuchshandballer vermutlich das Spiel ihres Lebens.

Nach dem Einlaufen durch die Reckenburg wurden beide Teams frenetisch von den Fans begrüßt, die über die ganzen 40 Minuten für eine tolle Stimmung sorgten. Anderten konnte sich nach einer 8:5-Pausenführung am Ende deutlich mit 20:9 durchsetzen, das Ergebnis war für die kleinen Handballer aber zweitrangig. Reckenmaskottchen Hektor wartete gleich nach der Partie und klatschte mit allen Aktiven ab und auch Nationalspieler Jannik Kohlbacher war sofort zur Stelle, als das gemeinsame Foto geknipst wurde.

Nach einer kurzen Pause, in der sich die kleinen Handballer von den Strapazen des Derbys erholen- und an den Verpflegungsständen stärken konnten, stand dann das Bundesligaspiel zwischen Hannover-Burgdorf und Wetzlar auf dem Programm. Hier durften die kleinen Handballer ganz nah an der Bande bzw. auf der Haupttribüne sitzen und ihren Stars zujubeln. Am Ende einer spannenden Partie konnten sich die Recken unter dem Jubel des TSG – und TSV-Nachwuchses mit 30:27 gegen die HSG Wetzlar durchsetzen. Danach gab es noch ausreichend Gelegenheit zum Sammeln von Autogrammen und einige Reckenspieler standen ihren Vorspielkollegen noch für Fragen zur Verfügung. Mehr geht nicht.

Müde und erschöpft, aber auch glücklich und zufrieden fielen an diesem Abend zweidutzend kleine Handballer aus Burgwedel und Anderten schon früher als sonst in den Schlaf. Und vielleicht hat der eine oder andere auch davon geträumt, eines Tages selbst einmal in dieser oder einer anderen Halle der DKB-Bundesliga auf Torejagd gehen zu dürfen.

Der Dank aller Kinder, Trainer, Betreuer und Eltern geht an Marcel Meißner von Sporthaus Gösch. Der Inhaber des Misburger Sportfachhandels hatte das Vorspiel in der TUI-Arena ermöglicht und zusammen mit Markus Mücke aus dem TSG-Trainerteam organisiert.
Ein Beitrag von Budde, Nils am 04.09.2017 zur Abteilung Handball.

Aerobic
TSG-Aerobic: Fußwellness in der Heide
Aerobic

Text und Bilder: Anja Binnewies    
     
Nach einem sehr schönen Harzausflug im letzten Jahr, hat ein Teil der Aerobic-Mittwochsgruppe dieses Jahr eine wunderschöne Fahrt in die Heide unternommen.

Am Samstag, den 26.08.17, trafen wir uns - diesmal leider nur zu viert - zunächst in der Bäckerei Vatter zu einem leckeren Frühstück. Gestärkt ging es dann im Auto über die A7 nach Egestorf, wo wir auch übernachtet haben. Nach einer kurzen Kaffeepause starteten wir zu einer Wanderung zum Wilseder Berg. Obwohl die Heide leider nicht ganz so schön geblüht hat, wie wir dachten, so war es doch ein landschaftlich sehr schöner Wanderweg. Er ging zunächst über Felder und einen Waldweg und verlief anschließend durch eine wunderschöne Heidelandschaft. Nach einem Zwischenstopp in Wilsede mit leckerer Buchweizentorte erreichten wir nach ca. 10 km den Wilseder Berg. Zurück ging es dann über Undeloh, wo wir uns aufgrund des einsetzenden Regens und der dann etwas fortgeschrittenen Uhrzeit - es war bereits nach 19.00 Uhr-, mit einem Taxi zurück nach Egestorf zurück fahren ließen. Der Abend klang bei einem netten Essen im Hotel, das wir aufgrund der lauwarmen Temperaturen sogar draußen genießen konnten, aus.

Der nächste Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück. Dann ging es zum Barfußpark, der vom Hotel aus fußläufig erreichbar war. Ca. 2.7 km liefen wir barfuß durch den Wald. Zwischendurch gab es immer wieder besondere „Hindernisse“ zu bewältigen. Gehen über Glasscherben, Tannenzapfen, Schlammbassins, Steine, …. und - was am Angenehmsten war - über matschigen Lehmboden. Es gab sogar eine Slackline, auf der man balancieren konnte und viele weitere interessante Erlebnisstationen. So war es sehr abwechslungsreich und die ca. 2 Stunden vergingen wie im Flug.
 
Auf dem Weg nach Wilsede


Auf Glasscherben im Barfußpark
     
Nachdem wir unsere Füße mit Wasser und Bürste annähernd wieder gesäubert hatten, nutzen wir weitere Wellness-Möglichkeiten für unsere Füße. Zunächst ließen wir uns von Knabberfischen die lose Hornhaut von den Füßen knabbern, um anschließend eine 20-minütige thailändische Fußmassage zu genießen.

Völlig entspannt fuhren wir danach wieder zurück nach Großburgwedel.
     
Auf dem Wilseder Berg! Barfusspark Egestorf: Fusswellness im Lehmboden
   
[zum Vergrößern der Bilder die Bilder anklicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 04.09.2017 zur Abteilung Aerobic.

Herzsport
TSG-Herzsport: Jahresausflug nach Hamburg
Herzsport

Jahresausflug am 26.08.2017 nach Hamburg mit Barkassenfahrt und Plaza der Elbphilharmonie
         
Bei unserem diesjährigen Jahresausflug haben wir Hamburg erkundet. Die Hinfahrt (wie immer mit leichter Verpflegung) verlief ohne Stau und in Hamburg angekommen, trafen wir uns mit unseren Gästeführern am Eingang des alten Elbtunnels.
         
Der alte Elbtunnel wurde bereits im Jahr 1911 fertiggestellt, um den Arbeitern den Weg zur Arbeit auf die andere Seite der Elbe zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erleichtern. Täglich nutzen ca. 4000 Arbeiter diesen für sie praktischen Weg.

Aufgeteilt in 2 Gruppen ging es mit Fahrstuhl oder der Treppe nach unten und dann zu Fuß unter der Elbe entlang auf die andere Seite.

Dort gingen wir zum Anleger der Barkasse zur Hafenrundfahrt. Das war schon interessant. Die AidaNova lag vor Anker, eine Fregatte , ein Containerschiff, überall schipperten wir ganz dicht vorbei und hörten den Ausführungen unseres Gästeführers zu.
 
         

   
Natürlich durfte auch die Elbphilharmonie nicht fehlen. Die Ansicht vom Wasser aus ist großartig!
 

   

Weiter schipperten wir durch die Speicherstadt  zum Bootsanleger. Von dort aus gingen wir zur Elbphilharmonie. Vor der Elbphilharmonie war eine Endlosschlange vor den Kassen bis auf die Straße. Zum Glück hatte unser Gästeführer bereits Eintrittskarten für jeden von uns.

Also hinein ins Vergnügen auf die längste übervolle Rolltreppe der Welt . Das Foyer, Café und der Infoshop waren geöffnet, die Souvenirs allerdings total überteuert.
     
Nach einem kurzen Rundgang wartete bald schon wieder unser Bus.

Wir fuhren zum Mittagessen in den Elbspeicher. Ein sehr schönes Ambiente und das Essen war sehr lecker.

Hier war der perfekte Hintergrund für das Gruppenfoto, denn bei den Menschenmassen vor der Elbphilharmonie wäre das unmöglich gewesen!

Anschließend gingen wir zum Bus, der durfte nicht mehr in die Straße fahren, es war alles abgesperrt für den Hamburg-Marathon.

Die Fahrt nach Ovelgönne musste aus diesem Grunde  ebenfalls entfallen. So sind wir zum Jungfernstieg gefahren und konnten dort ca. 1 Stunde bummeln und Kaffeetrinken, um 17.15 Uhr sollten wir Richtung Burgwedel starten.

Die Rückfahrt verlief auch ohne Stau und um 18.30 Uhr waren wir wieder auf dem Parkplatz in Burgwedel.


[zum Vergrößern der Bilder bitte auf die Bilder klicken]
 


Ein Beitrag von Milicevic, Daniela am 04.09.2017 zur Abteilung Herzsport.

Freizeitsport für Alle
JAAAAAAA! Steffi Jung und Mirco Wünsch haben geheiratet!
Freizeitsport für Alle

Bei strahlendem Sommerwetter gaben sich unser Abteilungsleiter „Freizeitsport Allgemein“ Mirco Wünsch und seine Steffi im Standesamt des Burgwedeler Rathauses am heutigen Vormittag das „Ja“-Wort.

Zu den ersten Gratulanten zählte natürlich auch TSG-Vorsitzender Uli Appel, der gemeinsam mit weiteren Vertretern der Abteilung und des Vereins die Glückwünsche des Vorstandes überbrachte und mit einem Glas Sekt auf das Wohl des Brautpaares anstieß.

[zum Vergrößern der Bilder auf die Bilder klicken; Quelle. Uli Appel]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 01.09.2017 zur Abteilung Freizeitsport für Alle.

Aerobic
Aerobic-Abteilung wählt Anja Binnewies zur neuen Leiterin!
Aerobic

Anlässlich der Abteilungsversamlung am 28. August hat sich Christine Korte nach vielen Jahren als Leiterin der Aerobic-Abteilung aufrgund persönlicher Veränderungen verabschiedet.

Uli Appel war persönlich zur Stelle und dankte Christine Korte unter großem Applaus der anwesenden Teilnehmer/innen der Montagsgruppen in der Sporthalle der Seniorenbegegnungsstätte für ihr ehrenamtliches Engagement in den vergangenen Jahren.

Die abteilungsübergreifende Ferienfitness in den großen Sommerferien ist mit ihrem Team und den beiden Übungsleiterinnen Gaby Köster und Waltraud Lorenz unter ihrer Regie entstanden und erfreut sich wachsender Beliebtheit.

Die bisherige Stellvertreterin Anja Binnewies wird künftig die Abteilung gemeinsam mit Lena Volling leiten. Das ergab die einstimmige Wahl.

Der Vorstand der TSG wünscht der neuen Abteilungsleitung viel Erfolg!

Weitere Infos zum Sportangebot und Ansprechpartnerinnen der Abteilung finden Sie [hier]

 
Waltraud Lorenz (v.l.n.r.), TSG-Vorsitzender Uli Appel, Anja Binnewies, Lena Volling, Gaby Köster und Christine Korte.

[zum Vergrößern auf das Bild klicken]
Ein Beitrag von Budde, Nils am 30.08.2017 zur Abteilung Aerobic.

Judo
JUDO Anfängergruppe der TSG
Judo

von: Benjamin Kossmann, Abteilungsleiter Judo

 

   

Ab Mittwoch, den 06.09.2017 startet eine neue Judo-Anfängergruppe der Turnerschaft Großburgwedel. Trainiert wird mittwochs von 16.30-18.00 Uhr in der Mehrzweckhalle der Grundschule in Großburgwedel (Im Mitteldorf 13). Mädchen und Jungen ab einem Alter von 6 Jahren sind herzlich willkommen.

Mit viel Spiel und Spaß werden die jungen Sportler an den Judosport durch ein erfahrenes Trainerteam herangeführt. Nach den ersten Gürtelprüfungen besteht die Möglichkeit, Wettkämpfe und Turniere zu besuchen, bei denen die Judosportler der TSG seit Jahren Erfolge feiern. Für den Besuch der ersten Trainingseinheiten bedarf es lediglich solider, langer Sportbekleidung, Getränk und guter Laune - der Rest kommt von ganz allein.

Weitere Informationen sind der Internetseite www.tsg-info.de zu entnehmen und bei Rückfragen stehen zudem die Mitarbeiter der Geschäftsstelle unter 05139 – 34 90 oder die Abteilungsleitung gerne zur Verfügung.  

 

Ein Beitrag von Budde, Nils am 25.08.2017 zur Abteilung Judo.


Turnerschaft Großburgwedel e.V.
Hannoversche Str. 51
30938 Burgwedel
Tel.: 0 51 39 34 90
Fax: 0 51 39 60 36
e-Mail: mail (at) tsg-info.de

Vorstand i.S.d. §26 BGB:
Ulrich Appel (Vorsitzender),
Ulrich Friedrich, Dr. Udo Vogeler

Webdesign / Entwicklung
ElementSystems
mail (at) elementsystems.de
www.elementsystems.de

Administrator
Login